Anstellungsverträge

Der Geschäftsführer ist sowohl Organ als auch Angestellter der Gesellschaft. Die Bedingungen seiner Tätigkeit sind in einem Anstellungsvertrag zu regeln. Dessen schriftliche Abfassung sollte selbstverständlich sein. Gerade bei Gesellschafter-Geschäftsführern mit einem Kapitalanteil von mehr als 50 % ist die schon aus steuerlichen Gründen zwingend. Eine klare und sorgfältige Formulierung ist für den Geschäftsführer von besonderer Bedeutung. Die zum Schutz von Arbeitnehmern erlassenen Gesetze gelten für ihn in der Regel nicht. Dies gilt etwa für den Kündigungsschutz, das Entgeltfortzahlungsgesetz oder das Arbeitszeitgesetz.

Sie wollen Ihre Gesellschaft wirtschaftlich zum Erfolg führen. Halten Sie sich durch klare Regelungen hinsichtlich Ihrer eigenen Tätigkeit den Rücken frei.

Sie haben eine Frage oder wollen einen Termin vereinbaren? Dann klicken Sie hier.